www.etoscha-namibia.com


. . . hier werden Sie geholfen!




Etosha National Park

Im Norden Namibias liegt der wichtigste Nationalpark und somit eines der sehenswertesten Reiseziele Namibias – der Etosha National Park. Mit einer Größe von über 22.000 km² ist das Naturreservat auch eines der größten Afrikas und eines der Safari-Highlights im südlichen Afrika.

Im Zentrum des Etosha National Parks befindet sich die 5.000 km² große Etosha Pfanne. Dies ist eine aus Salz- und Kalkschlamm bestehende Pfanne welche nur in seltenen starken Regenjahren mit Wasser gefüllt ist. Zu diesen Zeiten kommen tausende Wasservögel und Watvögel in den Etosha National Park um zu brüten. Von dieser meist weiß schimmernden trockenen Salzpfanne kommt auch der Name Etosha National Park. Übersetzt heißt Etosha so viel wie „großer weißer Platz“.

Für Safaris ist dieses Naturreservat bestens geeignet. Durch die große Vielfalt der Landschaft findet man auch sehr viele verschiedene Tierarten im Etosha National Park. Sowohl Dornsavanne, Grasland, Trockenwälder als auch Salzwüste prägen das Landschaftsbild des Parks.

Zahlreiche Wasserstellen, sowohl natürliche als auch künstlich angelegte locken zahlreiche Tiere an welche sich dann sehr leicht beobachten lassen. Bis zu 140 Arten von Säugetieren und 300 Arten von Vögeln sind in diesem Nationalpark anzufinden.

Einige der attraktivsten Tiere im Park sind unter zahlreichen anderen Löwen, Gnus, Geparden, Leoparden, Nashörner, Zebras und die verschiedensten Antilopenarten. Man sagt, dass nahezu alle Tierarten im südlichen Afrika in diesem Nationalpark anzufinden sind!

Unterwegs im Etosha National Park
Wenn Sie möchten können Sie den kompletten östlichen Teil des Etosha National Parks, mit einer Größe von 6.000 km² mit Ihrem eigenen PKW erkunden. Dabei darf das Fahrzeug nicht verlassen und nur auf darauf vorgesehenen Wegen gefahren werden. An den wichtigsten Wasserlöchern können Sie so zahlreiche Tiere von großer Nähe beobachten. Besonders im trockenen Winter (Mai-September) halten sich viele Tiere an den künstlich angelegten und natürlichen Wasserstellen auf.

Zugang zum östlichen Teil hat man über die folgenden 3 Tore:
  • im Osten: Lindequist-Tor
  • im Norden: Nehale-Iye-Mpingana-Tor
  • im Süden: Anderssons-Tor

  • Den westlichen Teil des Parks können Sie über das Galton-Tor direkt erreichen. Dieser Teil des Etosha National Parks dürfen Sie jedoch nur mit gebuchter Führung mit einem Reisebegleiter besuchen.

    Unterkünfte
    Im Etosha National Park finden Sie 4 Unterkünfte in den verschiedensten Preisklassen. Von einfachen Campingplätzen über einfache Zimmer bis hin zu Luxus Suites. Sie verfügen meist auch über Swimming Pools, Restaurants, Touristeninformationen und ein oder zwei kleinere Geschäfte.

    Alle drei Camps verfügen auch über Wasserlöcher welche nachts beleuchtet sind – so kann man mit etwas Glück auch nachtaktive Tiere gemütlich beobachten. Die drei Camps sind Okaukuejo, Halali und Namutoni und liegen verteilt im östlichen Teil des Etosha National Parks. Dann gibt es noch das neue luxus Onkoshi Camp das im September 2008 eröffnete. Außerhalb des Parks finden Sie auch einige tolle Lodges und Gästehäuser in privaten Naturschutzgebieten.

    *Tipp: Buchen Sie frühzeitig – teilweise sind die Unterkünfte schon mehrere Monate zuvor vergeben, da der Andrang sehr groß ist.



    Unterkunft im Etosha Nationalpark | Unterkunft außerhalb des Etosha Nationalparks
    Startsseite | Preise | Anfrage/Buchungen | Sonstiges